I C H. M U S S. E S. A K Z E P T I E R E N

am


Für mich und viele andere Betroffene ist das wichtigste ‼️ ZU AKZEPTIEREN‼️
Akzeptieren heißt nicht, dass ich es gut finde, es will oder es mir ausgesucht habe.

Ich haue mir nicht auf die Schenkel vor lauter Freude darüber, wie das Schicksal, Karma oder Gott mir mal wieder vor die Füße gekotzt hat.
⚠️Akzeptieren heisst nur, wir erlauben bloß dem, was ist, da zu sein. Geben ihm Raum, in diesem Moment. Dürfen selbst so sein, wie wir sind. Dürfen fühlen, was wir fühlen, den Schmerz, die Wut, die Enttäuschung. Dürfen schreien, fluchen und weinen.
⚠️Akzeptieren ist ein aktives Tun. Es gibt keine Abkürzung.
Wir glauben gerne wie sich auf einen Schlag alles ändert. Wie wir plötzlich ins Reine kommen, loslassen, frei sind. Die Wahrheit ist oft eine langwierige Sache, bei der uns manches Unkraut wieder und wieder begegnen kann, über Jahre. Ein Prozess. Etwas, das wir üben müssen.
⚠️Akzeptieren heißt nicht, dass wir schwach sind und aufgeben.
💪🏼
Wir geben nur den sinnlosen Widerstand auf. Der viel zu viel Energie frisst die wir für was anderes brauchen.
Für mich ist es wahre Stärke den IST Zustand zu akzeptieren.
Und wenn wir dann ganz bei uns selbst sind, sehen wir den Weg zur Zufriedenheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s