B L O G G E N

Wieso Blogge ich?? Diese Frage stelle ich mir fast täglich, vor allem wen ich wieder mal Taaaage lang nicht weiss ich überhaupt schreiben soll. Das erste was ich mir nun abgewöhnt habe ist, zu schauen was andere machen. Denn dann kam in mir immer dieses, ACH es Bloggen so viele da ist es eh Peng. ABER HEY NEIN ich Blogge doch weil es mir Spass macht und ich total Bock drauf habe. Mein Leben ist so unfassbar umfangreich da liegt es nahe das ich auch Menschen erreiche, ich vielleicht Mut machen kann was #unsichtbarekrankheiten und das leben mit Ihnen angeht. Oder ich einfach aus dem Single leben einer Kinderlosen Ü30 jährigen schreibe. Dem Gesellschaftsdruck WO IST DEIN KIND?? Oder noch besser HEY das habe ich ja noch gar nicht erwähnt, dank der Krankheiten die mein Leben befallen haben, ziehe ich mit 32 wieder bei meinen Eltern ein!! Ach was fein, es wird einiges unterhaltsames hier erscheinen!! Ja und da mir leider die Konzentration, Aufmerksamkeit, Geduld und Kenntnis fehlt ein Buch zu schreiben, habe ich gedacht fange ich mit einem Blog an!! Und trotz aller zweifel an Tagen wo ich nicht weiss was ich schreiben soll bin ich FROH das ich MEINEN BLOG habe!!! I LOVE IT

Wir schreiben fremden vertrautes, weil vertraute fremd geworden sind!
Dieser Spruch erinnert mich an meine erste Überlegung ob ich Bloggen sollte! Aber gerade bei #unsichtbarekrankheiten ist man im SocialMedia und WWW nicht alleine. Im normalen Leben sieht das meist anders aus!! Die Gesellschaft liebt den Perfektionismus und definiert Menschen über Ihre Leistung!!! Aber was ist mit den Menschen die aus diesem Raster rausfallen? Wie mich? Ich suche offline den Kontakt zu gleichgesinnten um verstanden zu werden um mich nicht zu rechtfertigen. Einfach mal „normal“ sein in der Gruppe voller UNnormalen?! UNnormal?? Weil wir krank sind?? Wir sind eine Gemeinschaft die versteht ohne Rechtfertigung! Und die den Menschen hilft, wieder mit sich ins reine zu kommen. Man ist ja JEMAND trotz das man krank ist!!

LOVEYOURSELF ist so ein wichtiges Thema!! Was magst du an dir???? Eine sehr schwierige frage wie ich persönlich finde. Also wenn mich jemand fragt was ich NICHT an mir mag, geht das deutlich leichter und schneller!! Und HEY mal ganz ehrlich das ist ja nicht normal?!?!?! Wieso nölen wir alle an uns rum?? WARUM nicht einfach mal deutlich machen wie TOLL man ist?? Ohne ekelhaft arrogant zu werden, NEIN ich meine einfach mal vor den Spiegel gehen und sich betrachten und nicht nur äußerlich sondern auch innerlich, was steht da für ein Mensch?? Ich habe diese Übung mal gemacht und das täglich, für 30 Tage JEDEN Tag vor den Spiegel und danach aufschreiben was man gesehen hat, WICHTIG!!! NUR POSITIVES!!! Ihr werdet sehen da kommt eine ganze menge zusammen und es verändert die Einstellung zu sich selbst!!! #beyourself #loveyourself

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dagmar sagt:

    Du bist toll !!!💖
    Auch ohne Spiegel😘
    GLG sendet Dagmar

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke dir so sehr für deine lieben Worte

      Liken

  2. Andreas sagt:

    Du bist der absolute Hammer 🔨🔨🔨
    Du tust uns gut und wir tun dir gut .
    Das nennt man eine tolle verständnisvolle Gemeinschaft !!!
    Liebe Grüße
    Andreas😘

    Gefällt 1 Person

    1. So sieht’s aus 👍🏼👍🏼👍🏼

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s